Investigativ: Die Schlepper-NGOs (Teil IV, EINPROZENT)

Von Januar bis Juni kamen allein über die offene Mittelmeer-Route 72.000 Migranten von Afrika nach Italien – das sind durchschnittlich drei bis vier Boote mit 400 Illegalen pro Tag, oder auch zu Spitzenzeiten 12.500 innerhalb von 48 Stunden! Sie werden dabei maßgeblich von „zivilen Seenotrettern“ angelockt und dann von libyschen Schleppern in die Rettungszonen gebracht. Das Geschäft boomt und ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. (mehr …)

„Ich weine Bluttränen“ Imad Karim

Imad Karim, in Deutschland lebender libanesischstämmiger Fernsehjournalist, wurde auf Facebook gesperrt, weil er zum wiederholten Male ein Sakrileg begangen hat. Er hat es wieder gewagt uns Deutsche und Europäer in Schutz zu nehmen, und den hier wütenden Islam, die Folgen der andauernden Ayslkrise, die jahrelang gescheiterte Integration und die Naivität der Regierung zu verurteilen (siehe auch hier und hier). Der Schritt der jetzigen Sperrung auf Facebook ist in keiner Weise nachvollziehbar – wer Solidarität und/oder Unverständnis ausdrücken will, tut dies hier. Wir veröffentlichen aus diesem Grund einen seiner letzten Kommentare: